Mitteilung der Diakonie

 
 
Hinweis zur Türkollekte am 12.09. und 19.09.21 für "Rettungsschiff Sea-Watch e.V."
 
Geschätzt sind von 2014 bis 2019 ca. 20.000 Flüchtlinge ertrunken.
Angesichts der humanitären Katastrophe, der Kriminalisierung der zivilen Seenotrettung und des politischen Stillstands auf europäischer Ebene, reichen Appelle allein nicht länger aus.
Das von der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) organisierte Bündnis "United4Rescue", mit vielen großen und kleinen Organisationen, Städten und Kommunen, Kirchen, Unternehmen, Reedereien, Gewerkschaften, Bürgerinnen und Bürgern ist es gelungen, ein Schiff zu ersteigern. Das ehemalige Forschungsschiff konnte durch Beiträge und Spenden der Mitglieder gekauft werden und ist der Rettungsorganisation Sea-Watch e.V. im Januar 2020 zur Verfügung gestellt worden. Nach dem Umbau ist die "Sea-Watch 4" im August 2020 in ihren ersten Einsatz gestartet.
Uns ist sehr bewusst, ein einzelnes Rettungsschiff löst die Gesamtproblematik von Flucht und Migration nicht. Dennoch ist es ein eindeutiges Signal: Unsere Gesellschaft hält an den Werten der Humanität fest! Man lässt keinen Menschen ertrinken!
Im Herbst 2019 hat unsere Synode beschlossen sich mit dieser Kollekte dem Projekt der EKD anzuschließen.
 
Kollektenkonto der Diakonie:
 
Grafschafter Volksbank
IBAN: DE12 2806 9956 4810 0099 03
BIC: GENODEF1NEV
 
 
 


 
 
 
 
 

Die Losung des Tages:

Anmeldung

JSN Gruve is designed by JoomlaShine.com