Tobende Fluten             

                       Wie er heißt, wissen wir nicht. Wir kennen nur sein Lied: Psalm 93. Was er uns in diesem Lied mitteilt, hat es in sich. Er muss einiges mitgemacht haben. Sonst hätte er nicht an einer Stelle gedichtet: „Die Wasserwogen im Meer sind groß“. Lesen kann man diesen Satz sehr leicht und sehr schnell. Aber im Hintergrund steht alles Andere als etwas Unbeschwertes: Es mag vielleicht schnell kommen können, aber es ist nichts Leichtes: eine schreckliche Sturmflut. Sie kann alles Hab und Gut mit sich reißen.

Manche Sturmflut verläuft auch glimpflich. Aber wie viele Menschen schrien es in unseren Tagen z. B. in Indonesien, Bangladesch, Myanmar und Südchina anschließend verzweifelt heraus: „Alles hat mir die Flut genommen“!?

Ebenso Fluten anderer Art können Menschen bettelarm machen. Beispielsweise die Krankheitsflut: „Die hat mir die Gesundheit geraubt.“ Die Flut menschlichen Versagens: „Die hat mich zum Krüppel gemacht.“ Die Technisierungsflut: „Die hat meinen Arbeitsplatz überflüssig gemacht“. Die Teuerungsflut: „Die hat mir mein einigermaßen angenehmes Leben genommen.“ Die Kriegsflut: „Die hat mir mein Kind weggerissen.“ Oder die Todesflut: „Die hat mir mein Liebstes genommen.“

Wer kennt nicht diese hoffnungslose Aussage: „Die Wasserwogen im Meer sind groß“!? Der Sänger des Psalm 93 aber fügt an: „Der Herr aber ist noch größer in der Höhe.“ Die Hoffnung kommt nicht aus der Flut, denn die Flut ist so mächtig, dass sie uns vom Boden unter den Füßen wegreißt. Hoffnung kommt auch nicht aus uns selbst. Oft genug empfinden wir doch das Schiff unseres Lebens wie eine Nuss-Schale, mit der die Wellen grausam spielen, so wie sie wollen. Hoffnung kommt von einer ganz anderen Seite: „Der Herr aber ist noch größer.“ Der ist mit auf dem Schiff. So wie er seinerzeit mit im Boot ist auf dem See Genezareth: „Und er stand auf und bedrohte den Wind und das Meer. Da wurde es ganz still.“

Wenn auch alles in uns schreit und tobt: „Die Not ist groß. Die Sorge ist groß. Die Hoffnungslosigkeit ist groß“: Wir können das vorm Herrn ausschreien. Wir können damit vorm Herrn toben. Wir können uns fallen lassen in seine Hände. Sie richten auf.

 

Edzard van der Laan

 

 

 

Die Losung des Tages:

Anmeldung

JSN Gruve is designed by JoomlaShine.com